• Fabian Haedge

Gewohnheit vergessen? Keine Panik - So kommst du zurück in die Erfolgsspur:

Du liegst im Bett und dir fällt auf: Du hast heute deine Gewohnheit vergessen.

Du weißt, wie wichtig es ist, deine Gewohnheit regelmäßig durchzuziehen und denkst: "F**k, was mache ich jetzt?!"

Wie du mit diesem Rückschlag umgehen sollst, erfährst du in diesem Artikel.

Was sind Gewohnheiten überhaupt?

Bevor wir auf die Auswirkung von einem verpassten Tag eingehen, eine kurze Zusammenfassung was Gewohnheiten sind und wie wir sie etablieren können.

Gewohnheiten sind Tätigkeiten, die nach einem Auslöser ohne bewusste Entscheidung wie automatisch durchgeführt werden.

Unser Leben basiert auf vielen Gewohnheiten, die unterbewusst ausgeführt werden, zum Beispiel:

  • wie der Schlüssel automatisch auf die Ablage geworfen wird

  • oder wie wir vor dem Schlafen gehen automatisch die Zähne putzen

Dabei gibt es auch Gewohnheiten, die sich negativ auf uns auswirken, zum Beispiel:

  • der automatische Blick aufs Handy

  • oder der hastige Griff zur Schokolade in stressigen Situationen

Mehr und mehr Menschen versuchen Gewohnheiten zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Das Ziel ist es Automatismen zu etablieren, die einem helfen die eigenen Ziele zu erreichen.

Der Prozess Gewohnheiten zu etablieren

Um Gewohnheiten zu etablieren gilt es zu beachten, wie Gewohnheiten grundsätzlich funktionieren.

In Kürze: Durch einen Auslöser wird ein Verlangen hervorgerufen. Deshalb wird eine Tätigkeit durchgeführt, die durch eine Belohnung gewürdigt wird.

Um eine Gewohnheit zu etablieren muss dieser Prozess nur häufig wiederholt werden - Klingt einfach, oder?

Wie wir alle wissen kommt dabei oft der Alltag in die Quere...

Mit Rückschlägen umgehen

Schon ist es passiert: Der Tag ist vorbei und dir fällt auf: "Verdammt, ich habe komplett vergessen meinen täglichen Spaziergang zu machen."

Du bist enttäuscht, fühlst dich schlecht und denkst vielleicht sogar: "Jetzt sind meine Fortschritte der letzten Tage dahin! Ich muss wieder ganz von Vorne anfangen, um meine Gewohnheit zu etablieren."

Hier kannst du dich beruhigt zurücklegen und deinen wohlverdienten Schlaf genießen.

Denn eine Studie hat genau untersucht wie Rückschläge sich auf den Prozess, Gewohnheiten zu etablieren, auswirkt. (Lally, 2010)

Das Ergebnis:

Solange du nach dem Rückschlag die nächsten 3 Tage deiner Gewohnheit nachkommst, hat dieser eine Tag keine großen Auswirkungen auf deinen Erfolg.

Daraus lässt sich eine konkrete Empfehlung ableiten:

Lass dich von einem Rückschlag nicht demotivieren. Sieh diesen Tag lieber als Pause und starte in die nächsten 3 Tage mit neuer Motivation!

Also akzeptiere, dass du heute deiner Gewohnheit nicht nachgekommen bist und lass den inneren Kritiker nicht Überhand gewinnen.

Stattdessen konzentriere dich auf den nächsten Tag und überlege dir, wie du mit neuer Energie deine Gewohnheit weiterhin etablieren kannst.

Wie Ryta dich unterstützt

Wir nutzen diese wissenschaftlichen Erkenntnisse, um deine Betreuung für dich zu gestalten.

Falls du an einem Tag deiner Gewohnheit nicht durchführst, erinnert dich Ryta daran und erklärt dir, dass das kein Weltuntergang ist.

Vielmehr unterstützt sie dich in den nächsten drei Tagen konsequent deine Gewohnheit zu etablieren. Du kannst dich also auf Ryta verlassen, dass du nach Rückschlägen gestärkt zurückkehrst und deine Ziele nachhaltig erreichst.

Wenn du diese Unterstützung nicht verpassen möchtest, kannst du dich hier anmelden.


Quelle:

Lally, 2010, How are habits formed: Modelling habit formation in the real world